1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Mittwoch, 26 August 2020 09:12

36 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner schließen trotz Corona-Einschränkungen ihre Truppmannausbildung Teil 1 erfolgreich ab

36 Frauen und Männer aus dem Landkreis Darmstadt-Dieburg haben am Sonntag den 23.08.2020 in Pfungstadt ihre Prüfung in der Truppmannausbildung Teil 1 erfolgreich abgeschlossen. Auf die „Neuen“ warten nun abwechslungsreiche und Interessante Aufgaben in ihren Feuerwehren. 

Begonnen hatte der Grundlehrgang am 26. Februar 2020. Mit dem Start des Lehrganges konnte noch keiner der Teilnehmer und der Ausbilder ahnen, was auf alle in den kommenden Wochen und Monaten zukommen würde. Mit dem Erlass des Hessischen Ministeriums des Inneren und für Sport vom 12. März 2020 wurde der Lehrgangsbetrieb an der Hessischen Landesfeuerwehrschule (HLFS) und auf Landkreisebene ab Montag, 16. März 2020, bis auf weiteres eingestellt. So wurde der Grundlehrgang nach dem zweiten Samstag unterbrochen.


Mit einem Infoschreiben wurden alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Situation schriftlich Informiert. Nach vielen Wochen des Wartens startete der Grundlehrgang wieder am 20.08.2020, in komprimierter Form. Durch Kreisausbilder Rainer Schulz wurde eine umfangreiche Zusammenfassung des Lehrganges und auch nur für diesen Lehrgang erstellt. Diese wurde vor Lehrgangsbeginn mit der Post an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer versandt.


Mit der schriftlichen und praktischen Prüfung am Sonntag, 23. August 2020 haben alle 36 Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer welche Ende Februar starteten das Lehrgangsziel erreicht. In einer persönlichen Ansprache beglückwünschte Kreisbrandinspektor Heiko Schecker die neuen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner zu ihrem Abschluss: „Wegen Corona wird eure Ausbildung, vor allem die vergangenen Monate, in besonderer Erinnerung bleiben“. Der Lehrgangssabschluss ist eine ausgezeichnete Basis für die kommende Zeit in der Einsatzabteilung. Denn Nachwuchs im Ehrenamt wird dringend gebraucht.
Zur Verabschiedung appellierten die Kreisausbilder an die neuen Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner, die zahlreiche Fortbildungsmöglichkeiten zu nutzen. Ob Maschinist oder Atemschutzgeräteträger, Gruppen- oder Zugführer– die Auswahl an Zusatzqualifikationen und Weiterbildungsmaßnahmen in der Feuerwehr ist groß.

■ J. Strebelow, KBM

Hier geht es zu den Fotos vom Lehrgang (Passwort erforderlich). Der Login ist 90 Tage gültig.

https://hidrive.ionos.com/share/81kn3x.sd8

Joomla templates by a4joomla