1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Freitag, 21 Februar 2020 10:12

Lehrgang für Umgang mit Motorkettensägen

Nicht nur Brandbekämpfung, sondern in der Mehrzahl technische Hilfeleistungen gehören heute zum Einsatzspektrum der Feuerwehren. Auf Grund des Klimaumschwungs haben im Bereich des Sektors der technischen Hilfeleistung Feuerwehreinsätze  zur Beseitigung durch Sturm- und sonstige Witterungseinflüsse umgestürzter Bäume stark zugenommen.

Dies erfordert von den Einsatzkräften nicht nur einen sicheren Umgang mit den auf Lösch- und Hilfeleistungsfahrzeugen sowie den Drehleitern mitgeführten Motorkettensägen, sondern auch  Kenntnisse in Schnitttechniken, im Umgang mit Fällarbeiten und mit besonderen Gefahrenlagen bei umgestürzten Bäumen wie zum Beispiel unter Spannung stehenden Baumstämmen.

Um hier die entsprechenden Kenntnisse zu erlangen und diese auch praktisch zu erproben, fand in den vergangenen Wochen im Seeheimer Feuerwehrstützpunkt unter Leitung der Ausbilder Frank Essinger, Benjamin Hock,, Norman Schmied und Jürgen Sturm ein 40-stündiger Lehrgang „Motorsäge Module A und B“ gemäß der geltenden Unfallverhütungsvorschriften statt.

Hieran nahmen neben insgesamt 13 Einsatzkräften der Seeheim-Jugenheimer Feuerwehren Balkhausen, Jugenheim, Ober-Beerbach und Seeheim auch drei Mitarbeiter des gemeindlichen Betriebshofes teil.

Der praktische Teil des Lehrganges erfolgte überwiegend im Waldbereich.

Mit einer Prüfung, schloss der in mehreren Etappen durchgeführte Lehrgang  ab, so dass neben bereits vorher ausgebildeten Feuerwehrleuten nunmehr noch weitere Kräfte für den Einsatz mit der Motorkettensäge zur Verfügung stehen.

Das Gruppenfoto zeigt die Teilnehmer und die Lehrgangsleiter.

■ K. Kraft, FF Seeheim

 

Joomla templates by a4joomla