1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Freitag, 16 August 2019 08:00

Einsatzübung „Brand in Wohnhaus“

Viele Feuerwehrfahrzeuge mit Martinshörnern und Blaulicht sorgten am frühen Abend des Dienstages (04. Juni) in einem Teilbereich der Heidelberger Straße für Aufsehen. Grund war eine Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Seeheim unter ernstfallmäßigen Bedingungen.

„Unklare Rauchentwicklung - eventuell noch Personen im Gebäude“ lautete die Einsatzmeldung. Bei dem Übungsobjekt handelte es sich um einen einstöckigen Bungalow mit einer Souterrainwohnung. Angenommen war, dass dieses von einer betreuten Jugendwohngruppe genutzt wurde.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war im Gebäude eine starke Rauchentwicklung feststellbar. Dieser von der Nebelmaschine der Feuerwehr erzeugte Rauch sorgte für eine real wirkende Szenerie.

Offenes Feuer war nicht erkennbar. Sofort erfolgte an der Einsatzstelle eine Lageerkundung. Wie sich hierbei herausstellte, handelte es sich um einen Kellerbrand.

Im Rahmen der Erkundung wurde die Feuerwehr auch darüber informiert, dass sieben Personen im Gebäude vermisst wurden. Daraufhin gingen sofort mehrere mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps zur Menschenrettung

und Brandbekämpfung in das Gebäude vor. Der Einsatz unter Atemschutz stellte hohe körperliche Anforderungen an die Einsatzkräfte.

Gleichzeitig wurde durch weitere Einsatzkräfte ein umfassender Außenlöschangriff aufgebaut. Auch die Drehleiter wurde in Einsatzstellung gebracht, um bei einem evtl. Übergreifen des Feuers auf das gesamte Gebäude und den Dachstuhl sofort mit Löscharbeiten eingreifen zu können.

Sinn und Zweck einer solchen Übung sind neben der Realitätsnähe auch, Fehlerquellen unter solchen Bedingungen zu erkennen und damit eine weitere Optimierung der Einsatzqualität zu erreichen.

In einer Abschlussbesprechung wurden daher verbesserungswürdige Fakten gemeinsam erörtert. Insgesamt zeigte sich die Wehrführung mit dem Ablauf der Übung zufrieden.

Die Gesamtorganisation und Vorbereitung der Übung lag in den Händen der Gruppenführer Thomas Hartmann und Robin Nehrbaß.

■ K. Kraft, FF Seeheim

 

Joomla templates by a4joomla