1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Dienstag, 30 Juni 2020 12:41

Wasserrettungseinsatz Eppertshausen

Die Feuerwehr Eppertshausen wurde am 27.06.2020 um 02:29 Uhr mit dem Stichwort "H WASS Y" Person im Steinbruchsee alarmiert. Nachdem sich die Lage vor Ort bestätigte, wurden mehrere Einsatzkräfte nachalarmiert. Die Feuerwehr Rodgau-Süd, sowie die Feuerwehr Dieburg wurde mit weiteren Rettungsbooten nachgefordert. Hier konnte zusammen mit dem Rettungsboot der Feuerwehr Eppertshausen eine umfangreiche Oberflächensuche im Steinbruchsee durchgeführt werden. Im Einsatzverlauf konnte eine weitere Person an der Steilküste durch die Feuerwehr Eppertshausen gerettet werden. Aufgrund des nächtlichen Einsatzes musste der Steinbruchsee aufwändig ausgeleuchtet werden, hier kam auch ein Flutlichtfahrzeug der Feuerwehr Dieburg zum Einsatz.

Aufgrund des Meldebildes wurde die Taucherstaffel der Berufsfeuerwehr Frankfurt an die Einsatzstelle beordert. Aufgrund der schlechten Gegebenheiten war aber zu dieser Zeit kein Tauchgang möglich. Die umfangreiche Suchaktion wurde im weiteren Einsatzverlauf durch verschiedene Rettungshundestaffeln auf dem Wasser und im Gelände verstärkt.

Bereits am Folgetag wurden die Feuerwehr Eppertshausen und Rodgau-Süd durch die Polizei Südhessen zur Unterstützung bei der Personensuche mit Booten angefordert. Die Feuerwehren unterstützen hier das THW aus Kassel und Eckernförde bei der technisch sehr aufwändigen Suche der vermissten Person. Mithilfe eines Sonargerätes und eines Tauchroboters wurde das Gewässer umfänglich abgesucht. Bei der Absuche kam es an einigen Stellen zu Auffälligkeiten, die nochmals mit einem Tauchroboter verifiziert wurden. Diese Stelle wurde durch die Taucherstaffel der Berufsfeuerwehr Frankfurt am Main abgesucht.

Am Montag (29.06.2020) wurde nochmals der komplette Steinbruchsee durch die Spezialkräfte des THW mit Unterstützung der Feuerwehr Eppertshausen abgesucht. Nachdem die Person nach über 30 Stunden Suchaktion nicht aufgefunden werden konnte, wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Eppertshausen
  • Feuerwehr Rodgau-Süd
  • Feuerwehr Stadt Dieburg
  • Berufsfeuerwehr Frankfurt -Taucherstaffel-
  • Brandschutzaufsichtsdienst
  • Rettungsdienst
  • Notarzt
  • OLRD
  • Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Regionalverband Darmstadt Dieburg
  • DRK Ortsverein Dieburg
  • Rettungsdienstverstärkung
  • Polizei
  • ASB Darmstadt-Starkenburg
  • Rettungshundestaffel Bergstraße-Odenwaldkreis e.V.
  • DLRG Lampertheim
  • THW OV Groß-Umstadt
  • THW OV Kassel
  • THW OV Gelnhausen
  • THW OV Eckernförde (Ostsee)
  • THW OV Frankfurt

■ M. Murmann, FF Eppertshausen

 

Joomla templates by a4joomla