1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Sonntag, 10 Juni 2018 11:12

Feuerwehr Seeheim stellt Sprungretter in Dienst

Seit  Anfang Juni dieses Jahres verfügt die Freiwillige Feuerwehr Seeheim zusätzlich zu dem dort bereits vorhandenen Sprungtuch über einen Sprungretter. Hierbei handelt es sich um eine Ausrüstung zur Rettung  von Menschen aus höchster Gefahr. Das Gerät kommt dann zur Anwendung, wenn andere Höhenrettungsgeräte aufgrund der Situation des Einsatzes oder in anderen Notfallsituationen nicht eingesetzt werden können.

Der auf einem Löschgruppenfahrzeug verlastete und faltbare Sprungretter mit einer Auffangflächen von vier mal vier Metern ist in rund 30 Sekunden pneumatisch mittels einer Druckluftflasche aufgeblasen und einsatzbereit. Er kann bis zu einer Rettungshöhe aus maximal 16 Metern verwendet werden.

Ein weiterer Vorteil gegenüber dem Sprungtuch besteht in einem wesentlich geringeren erforderlichen Personalaufwand.

Beschafft wurde der Sprungretter durch die Gemeinde Seeheim-Jugenheim. Die Anschaffungskosten beliefen sich auf rund 7.500 Euro.

Bei einer Übung der Wehr am vergangenen Dienstag (5. Juni) wurde er offiziell in Dienst gestellt.  Wehrführer Jens Ramge betonte: “In dieser Beschaffung sieht die Seeheimer Feuerwehr eine wesentliche Verbesserung und Optimierung ihrer Ausrüstung zur Rettung von Personen aus höchster Not und Gefahr“.

■ K. Kraft, FF Seeheim

 

Joomla templates by a4joomla