1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Sonntag, 25 Juni 2017 15:36

TH-Übung FF Gräfenhausen

Am Mittwoch (21. Juni) hatte die Einsatzabteilung der Feuerwehr Gräfenhausen einen besonderen „Gast“ zu Besuch. Nicht etwa einen Referent oder ähnliches, sondern ein Vorserienmodell von ŠKODA, welches uns für eine Übung zur Verfügung gestellt wurde.

Das Modell „Kodiaq“ sollte nach einigen Tests den direkten Weg zum Entsorger antreten – doch ein Mitarbeiter von ŠKODA AUTO Deutschland, welcher auch gleichzeitig in der Gräfenhäuser Einsatzabteilung tätig ist, sorgte dafür, dass die Feuerwehr an diesem Modell vorab ihr technisches Gerät zur Rettung testen konnte. Bei den Fahrzeugen heutzutage wird es für die Feuerwehr durch z.B. Seitenaufprallschutz oder massenweise Airbags, was natürlich für die Sicherheit der Insassen beiträgt, immer schwieriger, die Rettung durchzuführen. Umso mehr freuten sich die Mitglieder der Einsatzabteilung, die verschiedenen Rettungsmittel, sprich Rettungsschere und –spreizer oder den Rettungszylinder, ausgiebig testen zu können.

Das Fahrzeug wurde natürlich, wenn auch mit einem etwas weinenden Gesicht, in mehrere Einzelteile zerlegt und wird nun seine letzte Reise zum Verwertungshof antreten. Wir danken ŠKODA AUTO Deutschland für die Möglichkeit, an diesem Vorserienmodell üben zu können und unserem Mitglied Robin Rotter für die Beschaffung des Fahrzeuges.

■ N. Ohlerich, FF Gräfenhausen

Joomla templates by a4joomla