1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg

Das Interesse von Kindern an der Feuerwehr ist ungebremst. Schon seit vielen Jahren gibt es so genannte Bambinifeuerwehren, die älteste im Landkreis Darmstadt-Dieburg und weit darüber hinaus ist Traisa, die seit fast 30 Jahren besteht.

Die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen in einer immer schnelllebigeren Gesellschaft mit veränderten Rahmenbedingungen in Schul- und Ausbildungsleben machen es den Jugendfeuerwehren immer schwieriger entsprechend Nachwuchs für die Aufgabe der Feuerwehr zu begeistern. Hinzukommt das große Angebot und die Tatsache, dass Kinder mit vollendetem 10. Lebensjahr bereits in anderen Vereinen du Organisationen eingebunden sind.

Das Land Hessen hat daher die Kinderfeuerwehren als weitere Abteilung der Feuerwehr in den öffentlich-rechtlichen Versicherungsschutz gestellt. Mit entsprechender Satzungsänderung können nun Feuerwehren Kindergruppen gründen und somit einen weiteren Schritt Richtung Zukunftsfähigkeit gehen. Natürlich ist dies nur ein Angebot, da die Belastungen für ehrenamtliche Feuerwehrangehörige ohnehin schon hoch sind. Aus diesem Grund ist bei der Einrichtung der Kinderfeuerwehr auch eine Möglichkeit geschaffen worden, die Leitung dieser Abteilung mit „feuerwehrfremden“ sprich externen Personen zu besetzen.

Der Landkreis Darmstadt-Dieburg und der Kreisfeuerwehrverband unterstützen die Einrichtung der Kinderfeuerwehren. Daher wurde auch der Kreiskinderfeuerwehrtag eingeführt und eine Richtlinie für Einrichtung, Aufbau und Organisation der Kinderfeuerwehr verfasst. Beides steht im Downloadbereich unter dem Punkt Kinderfeuerwehren [Link] bereit. Ebenso wie der Leitfaden des Landesfeuerwehrverbandes und diverser Sammlungen.

Joomla templates by a4joomla