1.jpg10.jpg11.jpg12.jpg13.jpg14.jpg15.jpg16.jpg17.jpg18.jpg19.jpg2.jpg20.jpg21.jpg22.jpg23.jpg24.jpg25.jpg3.jpg4.jpg5.jpg6.jpg7.jpg8.jpg9.jpg
Freitag, 21 September 2018 13:38

Brand einer Abluftfilteranlage

Der Brand einer Abluftfilteranlage in einem Metall verarbeitenden Gewerbebetrieb in der Breslauer Straße in Seeheim rief am  Montag (17. September) um 14.54 Uhr die Feuerwehr auf den Plan.Auf Grund der Einsatzmeldung rückten sowohl die  Freiwillige Feuerwehr Seeheim als auch die Feuerwehr Jugenheim aus. Bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehren hatte das Personal des Betriebes eine Brandabschottung der Filteranlage zu den Produktionsräumen hin vorgenommen. Die unter Atemschutz arbeitenden Einsatzkräfte bekämpfen den mit starker Rauchentwicklung verbundenen Brand mit Pulverlöschern und konnten eine Ausbreitung auf unmittelbar angrenzende Gebäude verhindern. Vorsorglich wurde gleichzeitig auch ein Löschangriff mit Wasserführung vorbereitet. Die einzelnen Filterelemente wurden durch die Feuerwehr ausgebaut und mit Wasser endgültig abgelöscht. Um 16 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden und kurze Zeit später die letzten Einsatzkräfte den Brandort verlassen.

Die Einsatzleitung wurde gemeinsam durch Gemeindebrandinspektor Stefan Katzer und den Seeheimer Wehrführer Jens Ramge wahrgenommen.

Verletzt wurde niemand.

 

Einsatzmitttel und -kräfte:

Gemeindebrandinspektor

Freiwillige Feuerwehr Seeheim:

         ELW 1

         LF 16

         TLF 24/50

         DLKA 23/12

         GWL

        18 Einsatzkräfte

Freiwillige Feuerwehr Jugenheim:

         HLF 10/6

         9  Einsatzkräfte

Johanniter Unfallhilfe:

1 Rettungswagen

          2 Einsatzkräfte

Polizei:

         1 Streifenwagen

         2 Beamtinnen

 

■ K. Kraft, FF Seeheim

 

 

Joomla templates by a4joomla